Cremè Brûlèe – klassische Art

IMG_4196.JPG

Crème Brûlèe – klassische Art

• 250 ml Milch
• 250 ml Sahne
• 1 Vanilleschote
• 4 Eigelbe
• 40 g Zucker
• ca. 60 g braunen Zucker zum Karamellisieren

Mark aus der Vanilleschote heraus kratzen und mit der Milch in einem Topf kurz aufkochen, von der Herdplatte nehmen und ca. 10 Minuten im geschlossenen Topf ziehen lassen. Die Sahne dazugießen und alles zusammen nochmals bis zum Siedepunkt erhitzen. Den Backofen auf 120 Grad vorheizen. Eigelbe mit dem Zucker cremig schlagen und die Vanillesahne unterrühren. Die Creme anschließend in sechs Förmchen füllen und ca. 25 Minuten im Ofen in einem Wasserbad ( mit heißem Wasser) stocken lassen.
Die Creme abkühlen lassen und dann mindestens zwei Stunden im Kühlschrank kalt stellen oder über Nacht. Zum Karamellisieren die Vanillecreme mit braunem Zucker bestreuen und mit einem kleinen Bunsenbrenner bräunen.

Für die Dekoration z.B. Frische Heidelbeeren, Himbeeren, Erdbeeren etc.

Raffaello Pralinen

IMG_4111.JPG

Raffaello Pralinen

100 ml Sahne
25 g Butter
200 g weiße Schokolade
100 g Kokosraspeln
ca. 75 g Kokosraspeln zum Wälzen
Mandeln ohne Schale
Sahne und Butter in einem Topf erwärmen aber nicht kochen. Die Schokolade darin schmelzen. Kokosflocken unterrühren.
Die Masse im Kühlschrank etwa 1 Stunde kühlen. Anschließend zu kleinen Kugel formen und jeweils eine Mandel rein drücken. Kugeln in den übrigen Kokosraspeln wälzen.

Am besten gekühlt genießen 🤗

Japanischer Custard Pudding

Mongolischer Hähnchensalat

Zum Abschluss einer Verkostung darf natürlich auch kein Dessert fehlen. Links im Bild zu sehen ist ein:

Japanischer Custard Pudding

  • 280 ml Vollmilch
  • 20 g Sahne
  • 30 g Zucker
  • 2 Blatt Gelatine
  • 1 EL Wasser
  • 2 EL Wasser
  • 40 g Zucker

Anleitung

  1. Für die Karamellsoße: 40g Zucker und 1 EL Wasser in einem Topf so lange erhitzen, bis sich der Zucker braun verfärbt. Bitte nicht umrühren, maximal den Topf leicht schwenken.  Topf von der Kochstelle nehmen und 2 EL Wasser hinzufügen. Vorsicht Spritzgefahr!
  1. Karamellsoße in den Förmchen verteilen, so dass der Boden gut bedeckt ist.
  1. Gelatine nach Anleitung einweichen anschließend ausdrücken.
  1. Milch, Sahne und Zucker erhitzen aber nicht kochen! Ausgedrückte Gelatine gut einrühren. Masse auf die Karamellsoße gießen und in den Kühlschrank stellen bis die Masse fest ist ( geht auch über Nacht).
  1. Pudding auf einen Dessertteller stürzen und die Soße darüber laufen lassen.

Gazpacho von Butternut Kürbis

Gazpacho von Butternut Kürbis

  • 500 g Butternut Kürbis
  • 500 g Süßkartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • 800 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Schmand
  • 10 g Ingwer
  • Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer


Anleitung

  1. Kürbis und Süßkartoffeln mit einem Sparschäler schälen. Kürbis vierteln und mit Hilfe eines Löffels die Kerne entfernen. Kürbis und Kartoffeln in etwa gleich große Würfel schneiden.
  1. Knoblauch und Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  1. Butter in einem großen Topf erhitzen und die Knoblauch- und Zwiebelwürfel darin andünsten. Kürbis- und Kartoffelwürfel dazu geben und mit Gemüsebrühe auffüllen. Ingwer fein reiben und zu der Suppe geben. Suppe ca. 20 Minuten köcheln lassen.
  1. Wenn die Kürbis- und Kartoffelwürfel weich sind, mit einem Pürierstab oder Standmixer fein mixen. Dann mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer sowie Zitronensaft abschmecken. Wenn die Suppe zu dick geworden sein sollte, etwas Wasser zugeben.
  1. Suppe auf Tellern anrichten und jeweils einen Klecks Schmand darauf geben.

Bulgur Taboulé mit Minz Joghurt

img_4024Auf der rechten Seite des Bildes seht ihr:

Bulgur Taboulé mit einem erfrischenden Minz Joghurt

  • 200 g Bulgur fein
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Paprika rot
  • 2 Tomaten
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • Petersilie
  • Römersalat
  •  500 g Naturjoghurt
  • Minze
  • 2-3 EL Weißweinessig
  • Olivenöl
  • 1 TL gemahlener Koriander
  • Salz, Pfeffer
  • bei Bedarf Hühnchenspieße

Anleitung

  1. Bulgur nach Packungsanleitung zubereiten.
  1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Paprika vierteln, Kerne und Haut entfernen, Tomate vierteln und beides in Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  1. Römersalat gut waschen und abtropfen lassen.
  1. Bulgur mit den Zwiebeln, Tomate, Paprika und Frühlingszwiebeln mischen. Den Weißweinessig und ein Schuss Olivenöl zugeben und gut durchmischen. Mit Koriander, Salz und Pfeffer abschmecken.
  1. Petersilie grob hacken und unter den Salat mischen.
  1. Minze fein hacken. Joghurt mit der Minze verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  1. Jeweils ein Blatt Römersalat  auf einen Teller legen, Salat darauf verteilen. Einen Klecks Minzjoghurt darauf geben.

Griechischer Kritharaki Salat mit Huhn

  • img_4024

Ein weiteres Rezept aus der Verkostung. Hier links im Bild zu sehen…

Griechischer Kritharaki Salat mit Huhn

  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Safranfäden
  • 1 rote Chili
  • 6 Cocktailtomaten
  • 1 kleine Zucchini
  • Basilikum
  •  Olivenöl und Öl für die Pfanne
  • 150 g Kritharaki (griechische Reisnudeln)
  • 50 ml passierte Tomaten
  • Schwarze Oliven ohne Stein
  • 300g Hähnchenbrustfilet
  • Salz, Pfeffer
  • Eventuell etwas Parmesan

Anleitung

  1. Kritharaki nach Packungsanleitung in der Gemüsebrühe und den passierten Tomaten garen und gut mit kalten Wasser abschrecken.
  1. Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in mundgerechte Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hähnchenwürfel darin goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  1. Cocktailtomaten halbieren, Zucchini längs aufschneiden und eventuell die Kerne entfernen anschließend klein schneiden. Chili längs aufschneiden, Kerne und Haut entfernen, fein würfeln. Knoblauchzehe und Zwiebel schälen und ebenfalls fein würfeln.
  1. Kritharaki, Tomaten, Zucchini, Chili, Knoblauch und Zwiebel gut mischen. Ein paar schwarze Oliven dazu geben. Basilikum grob hacken und mit den Safranfäden untermischen. Salat mit einem Schuss Olivenöl, Salz und Pfeffer abschmecken. Bei Bedarf etwas geriebenen Parmesan darüber streuen.
  1. Huhn auf kleine Spieße stecken. Salat auf Tellern anrichten und die Spieße dazu servieren.

Mongolischer Hähnchensalat

Mongolischer Hähnchensalat

Hallo ihr Lieben,

heute schaffe ich es endlich mal, euch die Rezepte aus der Verkostung die Ende letzten Jahres in unserem Edeka Markt vor Ort statt fand, zu zeigen.

Der Mongolische Hähnchensalat befindet sich vorne rechts im Bild.

Dieser Salat eignet sich gut als Vorspeise oder aber auch als Hauptgericht.

Monglischer Hähnchensalat

  •  300g Hähnchenbrustfilet
  • 40 g Kefir
  • 150 g Möhren
  • 60 g Frühlingszwiebeln
  • 180 g Sojabohnen ( frisch)
  • 2 EL Sojaöl
  • 100 g Erdnussbutter
  • 6 EL Wasser, lauwarm
  • 1 EL Sojasoße
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL brauner Rohrzucker
  • 1 Chilischote
  • 10 g Ingwer
  • 90 g Chinakohl

Hähnchenbrustfilet in feine Streifen schneiden und in dem Kefir ca. 1 Stunde marinieren.

Inzwischen Möhren schälen und in feine Streifen raspeln. Frühlingszwiebeln putzen und in ca. 5 cm lange Stücke schneiden und mit den Möhrenraspeln mischen, Sojabohnen dazu geben.

In einer Pfanne das Öl erhitzen. Hähnchen Streifen aus der Marinade nehmen und in dem heißen Öl goldbraun braten.

Erdnussbutter mit dem lauwarmen Wasser glatt verrühren. Sojasoße, frisch gepressten Zitronensaft und braunen Rohrzucker zufügen.

Chilischote längs halbieren, weiße Kerne und Häute entfernen und Chilischote in sehr feine Würfel schneiden. Chiliwürfel zu der Erdnusssoße geben. Mit dem frisch geriebenen Ingwer würzen.

Chinakohlblätter waschen, trocknen und auf Tellern verteilen. Möhrensalat darauf anrichten und mit hähnchen Streifen belegen. Jeweils einen Klecks Dressing geben.

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten zzgl. 1 Stunde Wartezeit